Archiv

Verbesserte Milan-Version

Milan Es gibt Neuigkeiten vom Milan, dem Velomobil mit dem Daniel Fenn 2009 Europameister wurde.

Ab dem Jahr 2010 wird der Mlian mit einem neuen Formwerkzeug, welches auf einem überarbeiteten Ur-Positiv basiert, produziert. Der Hersteller stellt aus diesem Grund zukünftig ein nochmals verbessertes Finish in Aussicht. Ferner fließen einige Verbesserungen in das neue Modell, das dann  Milan MK 2 gennant wird, ein:
Alle aus der neuen Form stammenden Milane haben serienmäßig einen in die Karosserie integrierten Wasserablauf, der eindringendes Wasser im Bereich des Lukendeckel-Scharnieres auffängt und über 2 kleine Schläuche in den Radkasten ableitet. Außerdem kommt eine Silikondichtung serienmäßig zu Einsatz. Die Milan-Sitze werden im Vakuum hergestellt und auch schon für den Milan basic in Kohlefaser hergestellt. Damit wird eine Gewichtseinsparung von 200 g erreicht. Die Lenkhebelaufnahmen für die Panzerlenkung werden in Zukunft auch beim Milan basic in Kohlefaser ausgefüht, allerdings wird ab jetzt die Obenlenkung als Standard verbaut, die Panzerlenkung bleibt erhältlich, kostet aber zukünftig 100 Euro mehr. Das Hinterrad wird zukünftig mit verbesserten Reibungsdämpfern gedämpft.

In der Basisvariante des Milan MK 2 (Gewicht ca 32,5 kg) liegt der Grundpreis bei 6750 Euro. Die genauen Spezifikationen finden sich auf der Milan-Website und auch eine Preisliste für Zusatzausstattungen ist hier zu finden.

Für sportlicher orientierte Interessenten bietet das Räderwerk auch eine Version in Karbon/Kevlar-Bauweise an (das zusätzlich verbaute Kevlar sorgt dafür, dass im Falle eines Unfalls keine so scharfkantigen Bruchkanten entstehen wie bei reiner Karbonbauweise). Der  Carbon-Milan MK 2 wird durch ein Paket von Maßnahmen für den Renneinsatz und den Einsatz im Extremsportbereich optimiert: Carbon-Milan

  • selbsttragende Karosserie in Kohlefaser/Kevlargewebe mit Luftfahrtzulassung
  • Fahrwerk mit wartungs- und spielfreien Winkelgelenken, balggedichtet und schwingungsgedämpft
  • Fahrwerk kohlefaserverstärkt und durch Einsatz von hochfestem Stahl weiter gewichtsoptimiert
  • Aluminiumteile weiter gewichtsreduziert durch bessere Anpassung an den Kraftfluss
  • Edellux-Frontscheinwerfer
  • Kohlefaser-Sitz
  • Einsatz von Shimano-Ultegra-Kurbelgarnitur, XT-Schaltwerk, leichteren Bowdenzügen und Schalthebeln

Durch dieses Maßnahmenpaket (1900 Euro) wird das Gewicht des fahrfertigen und vollgefederten Milan auf 29,8 kg gesenkt.
In einer Variante mit Sitzfederung und ohne gefederte Heckschwinge (ebenfalls 1900 Euro) kommt der Carbon-Milan MK 2 auf ein Gesamtgewicht von 25,8 kg. Durch weitere Tuningmaßnahmen wie etwa die Verwendung von Carbon-Kurbelgarnitur, extrem leichten Laufrädern und Reifen kann das Gesamtgewicht laut Hersteller auf unter 25 kg gebracht werden. Mehr Photos:

3 comments to Verbesserte Milan-Version